Veröffentlicht in Allgemein

Urlaub

oder was Frau daraus macht.

IMG_5196.JPG

Renovieren ist ja ansich schon eine schweißtreibende Angelegenheit, wenn Frau sich allerdings die vermutlich heißeste Woche dazu aussucht, ist an Erholung wirklich nicht mehr zu denken.

Aber ich war erfolgreich. Das Große Kind freut sich wie Bolle über ein Zimmer mit geraden Wänden und durchschnittlichen Temperaturen (sie bewohnte vorher den Spitzboden unseres Häuschens).

Allerdings ist es mir untersagt, Fotos vom fertigen Zimmer zu posten.

Ich habe also im Schweiße meines Angesichts  renoviert, geräumt, unglaublich viel Wäsche gewaschen und diese – weil es bei den Temperaturen natürlich schnell geht mit dem Trocknen – gleich gebügelt (ja ich bügle fast alles, überflüssig, ich weiß, aber ich mag gern Gebügeltes tragen) und wegsortiert.

Aber ich habe auch genäht, war im Garten, hatte mit der Minifrau einen schönen Kindergarten – Pausen  – Tag, war in Ruhe mit den Großen shoppen, denn der Sommer verlangt nach Shirts und Shorts.

Ausserdem hab ich gebacken und gebrutzelt (der Tiefkühler ist gefüllt mit Kuchen, Broten und diversen Mittagsportionen)

Und natürlich habe ich im Schatten gelegen, mich ausgeruht, dem Gras beim Wachsen zugesehen und einiges gelesen, und gar nicht an die Arbeit gedacht. Was für ein Luxusleben!

IMG_5183

Falls ihr noch einen feinen Sommerroman suchen sollten: Hier ist er

IMG_5123

Extra nochmal ein Foto im Buchladen gemacht, das Cover ist ja dann auf dem Ebookreader nicht so die Wucht!

So und jetzt liegt es vor uns, das frei Wochenende. Wir müssen nichts, alle haben frei! Wunderbar.

Ich wünsche ein sonniges Wochenende mit ganz viel Zeit für alles, was ihr so mögt.

Regine

 

Advertisements

Autor:

Herzlich Willkommen, ich bin Ehefrau des weltbesten Mannes ( hier der Herzmann) Mutter von 3 Ladies (15,12,7 hier die Dame, die Mittelfrau und die Minifrau) Frauchen von Anton (Jagdhundrüde ohne Jagdambitionen) und von 5 Hühnerdamen, leidenschaftliche Gärtnerin (leider ohne grünen Daumen, aber dennoch stets bemüht). Vollberufstätig aus Überzeugung. Seit fast 20 Jahren hänge ich an den Nadeln. Früher waren es hauptsächlich Nähnadeln heute ist Stricken mein Yoga.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s