Veröffentlicht in 6 Köpfe 12 Blöcke, Allgemein, Freitagsfüller

Freitagsfüller

der Blogumbau ist in Gedanken in vollem Gange, die Realisierung stellt sich in der langen To Do Schlange hinten an.

Jetzt aber erstmal der Freitagsfüller für diese Woche. Barbara baut auch an einem neuen Blog und hat dennoch Zeit gefunden, neue Impulse zum Vervollständigen bereit zu stellen. Vielen Dank.

Ihr könnt natürlich auch mitmachen. Einfach bei Barbara die Impulse mitnehmen und im eigenen Blog oder in den Kommentaren bei Barbara vervollständigen.

Wichtig ist natürlich auch, die anderen Freitagsfüller, die ihr in Barbaras Kommentarliste  findet, zu lesen und wohlmöglich wiederum zu kommentieren.

Hier also nun mein

https://allesaussergewoehnlich.files.wordpress.com/2017/07/93592-6a00d8341c709753ef011570fa4e24970b-pi.jpg?w=840

1. Der Geruch von Apfelkuchen läßt mich immer an meine Oma denken.

2. Ich mag den Frühling aber bitte erst im nächsten Jahr, denn jetzt möchte ich erst mal einen kuscheligen Herbst und möglichst einen WInter mit Schnee und Kälte.

3. Nein, wir werden nicht jünger, das merke ich besonders morgens, wenn ich ohne Lesebrille nichtmal das richtige Müsli aus dem Schrank holen kann.

4. Wir haben drei sehr unterschiedliche, wunderbare und sehr selbstständige Mädchen , dafür bin ich dankbar .

5. Gestern hatte ich meinen ersten freien Nachmittag seit 2 Wochen, dass muss sich im neuen Jahr wirklich ändern.

6. Die Sorgen, die mich nachts manchmal nicht schlafen lassen, erscheinen bei Tageslicht manchmal lächerlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die bewährte freitägliche Familien- Sofa – Orgie , morgen habe ich geplant, bis zum frühen Nachmittag zu arbeiten, um dann vielleicht ein wenig an dem 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt zu werkeln und Sonntag möchte ich mit der ganzen Familie in Ruhe frühstücken, und am Nachmittag eine Überraschung unternehmen. Allerdings liest das große Tochterkind hin und  wieder mit, daher kann ich nichts Genaueres verraten!

 

Heute macht der Freitag seinem Namen alle Ehre, denn ich habe frei.

Ich werd es genießen!
Macht es gut, genießt die Zeit

Bis demnächst Regine

 

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein

Kein Strick-, Näh-, Häkel- und auch kein Food- und Reiseblog und schon gar kein schöner Wohnen Blog (Achtung: Viel Text heute!)

Soll das hier sein.
Davon gibt es genug!
Aber was soll es dann?
Das fragte ich mich in der Vergangenheit immer wieder einmal.
Und gerade dann, wenn das, was ich möchte und das, was ich schaffen kann, so weit wie überhaupt möglich auseinaderklafft, dann frage ich mich besonders nach der Sinnhaftigkteit eines und ins Besondere meines Blogs.
Was will ich also:
Andere zur Unperfektion ermutigen.
Experimente wagen und darüber berichten.
Ideen geben, beruhigen, Einblicke ins Familienleben mit allen Schwierigkeiten geben.
Ungeschönte Wahrheit eben.
Ursprünglich hat das damals als Nähblog angefangen. Ich war auf der Suche nach Inspiration und Austausch.
Ich habe den Eindruck, im Moment wird Alles wird perfektioniert.
Auf der Suche nach Sinn und Zweck meines Blogs bin ich viel auf anderen Blogs unterwegs gewesen. Auch Pinterest hat, dank Suchmaschinenoptimierung für mich überraschender Weise sehr viele Tipps und Tricks ausgespuckt.
Es gibt Blogs die Ratschläge erteilen, wie man etwas besonders gut oder eben perfekt macht. Perfekte Themen, perfektes Layout, perfekte Schriften  . . .
Den Höhepunkt fand das ganze für mich darin, dass es Empfehlungen gibt, wo man wirklich richtig gute, weil professionelle Fotos kostenfrei und legal runterladen kann, um eben den eigenen Blog aufzuhübschen.
Hier ein Beispiel, gefunden auf der Seite Snapwire Snaps
https://s3-us-west-1.amazonaws.com/photos.snapwi.re/Week+174/SW_Harrison+Misfeldt.jpeg
Ein perfektes Foto. Goldener Schnitt, goldener Herbst, tolle Farben, vermutlich ein toller Moment für den Fotografen!
So ein Bullshit!
Ich will doch nichts perfektes sehen,  wenn es Fake ist.
Bilder, die von Reisen fremder Leute sind?
Inneneinrichtungen, perfekt gestylt und von einem ganzen Heer Designer und Innenarchitekten geplant und durchgeführt?
Perfekt manikürte Hände zeigen in einer perfekten Küche den perfekten Kuchen
Das will ich alles nicht.
Ich habe einen Job, der mich ausfüllt und Gott sei es gedankt sehr gut ernährt.
Ich bin nicht darauf angewiesen, Geld mit dem Blog zu verdienen.
Was will ich also denn?
Ist es selbstherrlich, wenn man nur um des Berichtens Willen berichtet und sich also alles darum dreht, was man tut oder lässt, isst oder werkelt?
Nicht nur, denn ich mag die Gemeinschaft hier im Bloggerland, ich habe sehr nette Leute virtuell kennengelernt.
Und ja, ich freue mich wie Bolle über Kommentar.
Also:
Ungeschönt zeigen, was los ist, ja ich glaube, das ist es, was ich will.
zum Beispiel:
Komme ich seit Wochen nicht an die Nähmaschine, weil genau genommen Berge gewaschener Wäsche den Weg versperren.
Und wie geht es nun weiter?
Als erstes werde ich mal meinen Reader und auch die anderen Social Media Accounts durchforsten und dem Perfektionismus den Kampf ansagen.
Dann plane ich meine Rubriken neu.
Und ja, das wird dauern, denn ich mache alles selbst, wenn Zeit ist und mich nicht der fiese Sofaschlaf übermannt.
In diesem Sinne, lasst es euch gut gehen. vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und bis demnächst
image
Veröffentlicht in Allgemein, Freitagsfüller

Freitagsfüller

Barbara hat wieder neue Freitags – Impulse erdacht. Da bin ich direkt dabei.

An dieser Stelle einmal herzlichen Dank für die Mühe und auch für die vielen netten Kommentare und Nachrichten immer freitags.

 

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi

1. Im November freue ich mich am meisten auf sitzen am Ofen mit der Familie.

2. Mein Mann ist ein ganz ruhiger Vertreter und ich bin eher das Gegenteil .

3. Es ist genau hier, in dem Moment alles ganz wunderbar, ich will kein anderes Leben haben .

4. Regengeprassel auf Dachfensterscheiben beruhigt mich.

5. Wasser ist sehr kostbar, das sollten wir uns jeden Tag dankbar bewußt machen .

6.Die Kuchen meiner Großmutter sind unübertroffen .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den ersten Abend in dieser WOche auf dem SOfa im Kreis der Familie, morgen habe ich geplant, viel zu arbeiten und dabei endlich den St. Martinsumzug zu genießen und Sonntag möchte ich vormittags in die Kirche gehen und ein wenig arbeiten und am Nachmittag würde ich ganz gern mal ein kleines Weilchen an die Nähmaschine !

Wenn ihr auch mitmachen wollt, ist das puppeneinfach.
Ich guckt einfach auf Barbaras Blog vorbei, nehmt die Textbausteine mit oder beantwortet diese direkt in den Kommentaren.

Ich wünsche euch allen ein gedeihliches WOchenende

 

Regine

Veröffentlicht in Allgemein, Freitagsfüller

Es ist Freitag !!!

https://allesaussergewoehnlich.files.wordpress.com/2017/07/93592-6a00d8341c709753ef011570fa4e24970b-pi.jpg?w=840

Die liebe Barbara hat sich wieder viel Mühe gegeben, um Impulse zur Beantwortung bereitzustellen.

Mitzumachen ist denkbar einfach. Auf Barbaras Seite gehen (natürlich nicht nur Freitags, denn auch sonst ist die Seite immer einen Abstecher wert) > bitte hier entlang

Impulse mitnehmen und ausfüllen, oder in den Kommentaren ausfüllen oder für sich alleine im Kopf ausfüllen. Alles ist möglich.

Anschließend in den Kommentaren seinen Beitrag verlinken und fertig!

Meine Ergänzungen sind heute in FETT gedruckt.

1. Heute bin ich gut gelaunt, denn es ist frische Herbstluft draußen.

2. Beruflich verteile ich hin und wieder Visitenkarten und finde es immernoch merkwürdig.

3. St. Martin mit Laternenumzug und Punsch ist eine meiner liebsten Arbeitsaufgaben im Jahresablauf.

4. Ist es ein Zeichen von Überanstrengung und Streß, wenn Herr Drehschwindel bei mir zu Besuch ist .

5. Eine Möglichkeit, schöne Momente zu konservieren, müsste mal jemand erfinden.

6. Im Übrigen habe ich überhaupt keine Lust auf dieses schmuddelige Novembergrau!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen wir essen Popcorn auf dem Sofa und gucken einen schönen Film Abend, morgen habe ich geplant, mit Jugendlichen auf einem tollen Basar mit Kindern zu filzen und Sonntag möchte muss ich auch arbeiten!

Das war mein Freitagsfüller.

Habt ein feines Wochenende

Regine

Veröffentlicht in Allgemein, Familienwahnsinn

Zeit zu Zweit — Ein Rückblick

Wie im Fluge ist unsere Urlaubswoche vergangen.

Es war wunderschön.

Eine Woche ohne Kinder – Zeit zu Zweit eben. Unser Bett haben wir ja immer dabei. Und so haben wir uns auf den Weg gemacht grob Richtung Süden.

Die Bilder lassen die ganze Woche, die wirklich viel zu schnell vergangen ist, nochmal Revue passieren.

Ein Paar Bilder will ich euch dalassen. Vielleicht als Inspiration?

1.Tag: Lutherstadt Wittenberg

SONY DSCSONY DSC

Im Lutherjahr hat sich die Stadt herazusgeputzt, auf Luthers Spuren wandeln, in  Cranachs Hof Kaffee trinken und überhaupt das fast sommerliche Wetter genießen. Hach!

Eine Dethleffstellplatz gaben wir auch direkt im Ort gefunden. Direkt gegenüber der Schlosskirche bietet das Hostel Wittenberg hinter dem Haus Wohnmobilstellplätze an.

Es ist sehr zentral und daher nicht besonders ruhig und abgeschieden, aber ein toller Platz mit allem Comfort!

2.Tag:

An der Elbe entlag, mit einer kleinen Fähre bei Coswig /Anhalt über die Elbe hinüber und dann weiter in die Wörtlitzer Gartenanlagen.

Die Temperaturen steigen in Regionen, in die sie im Sommer nicht gekommen sind.

Die Gärten mit den Säen, Anlagen und  Fähren, sind wirklich absolut sehenswert.

SONY DSC

Unser Ziel ist immer noch Leipzig, daher machen wir uns nachmittags noch auf den Weg.

Wir haben uns einen Campingplatz am nördlichen Stadtrand ausgesucht. Es ist Saisonende, der Platz schläft schon fast. Aber es ist einfach toll dort. Ruig und doch zentral. Erst mal ausschlafen, und am

3.Tag:

Leipzig.

Was für eine großartige, turbulente, bunte Stadt.

SONY DSC

Wir sind auf Goethes Spuren gewandelt.SONY DSC

WIr sind natürlich der jüngeren deutschen Geschichte nachgegangen.SONY DSC

Wir waren natürlich auch im Auerbachskeller, in der Thomaskirche, am Völkerschlachtdenkmal, in diversen Messehäusern und Parks.

Es war ein toller Tag.

nach einer weiteren Nacht auf dem Campingplatz ging es am

4.Tag:

nach Naumburg

SONY DSC

Der Naumburger Dom ist schon von Weitem gut zu sehen. Der Himmel zeigt sich auch heute wieder strahlend blau.

Der Dom ist der Hammer. Die Stifterfiguren haben nichts von ihrem Charme und Anmut verloren in all der Zeit.SONY DSC

Und wenn wir nun schon hier im Saale Unstrut Gebiet sind, liegt es ja nahe, dass wir die Weinberge und auch ein Weingut besuchen.

IMG_7670

Im Landvergnügen haben wir dieses Weingut gefunden. Wir hatten hier mitten in den Weinbergen auf dem Weingut Quartier für eine Nacht. Und natürlich durften wir auch probieren.

Landvergnügen kann ich jedem empfehlen. Es sind kleinere und große Höfe oder Hofläden, Bioinitiativen oder Werkstätten bei denen man kostenlos für eine Nacht mit mehr oder weniger Komfort unterkommen kann.

Dieses Weingut und auch den blauen Zweigelt kann ich sehr empfehlen.

IMG_7672

5.Tag:

Wir machen uns langsam auf den Rückweg Richtung Norden.

Ein paar Kilometer an der Unstrut entlang kommt man nach Kahlwinkel. Ein kleines Dorf nur, aber dort hat Töpferei Kröner Werkstatt und Verkaufsladen.

Da musste ich natürlich hin.

IMG_7680

Weiter geht es zum  Kyffhäuser

Die Besichtigung des Denkmals haben wir ausgelassen. Bei dem Schönen Wetter spazieren wir lieber durch die Überreste der Burg und durch die Kyffhäuserwälder.

IMG_7684

Durchs Mannsfelder Land über Eisleben fahren wir zurück an die Elbe.

Coswig/Anhalt ist unser Ziel.

Unser Quartier für heute Nacht ist direkt an der Elbe. Wir stehen sehr komfortabel dirket an der Elbe.

Gut ausgeschlafen geht es am

6.Tag:

nach Hause.

Die Kinder sind bei den Großeltern gut aufgehoben, daher haben wir es nicht eilig, nach Hause zu kommen.

Wir statten dem „Alten Fritz“ einen Besuch ab.

Potsdam ist immer eine Reise wert und Sanssouci  sowieso.

IMG_7690

Mit unserem Urlaub scheint auch das schöne Wetter vorbei zu sein.

Der Nebel lässt die herbstliche Schönheit des Gartens nur erahnen.

SONY DSC

Das Schloss ist im Vergleich zu meinen Kindheitserinnerungen stark geschrumpft. Aber die Kunstwerke und die Architektur sind immer noch beeindruckend.

Wir fahren über Land.

Schloss Rheinsberg, auch so eine Kindheitserinnerung von mir, liegt fast auf demWeg.

Ein letzer Abstecher für diesen Urlaub. Die Sonne hat es sich auch nochmal überlegt und so spazeren wir vorerst ein letztes Mal duch einen preußischen Schlossgarten.

IMG_7694

Wir sind in den letzten 7 Tagen 1400 KM durch Mitteldeutschland gebraust.

Immer auf den Autobahnen, wenn es langweilig ist als Beifahrer, habe ich gestrickt. Ein Paar Socken für den Herzmann sind entstanden.IMG_7699

Es war eine tolle Reise und nach 16 Jahren so nur als Paar unterwegs zu sein , war eine neue Erfahrung.

Die gemeinsame Zeit wirkt gewiß noch ein wenig nach. Wir sind ausgeruht einerseits und mit Eindrücken angefüllt andererseits.

Jetzt haben die Kinder noch eine Woche Ferien. Der Alltag läuft hier also erst mal auf halber Kraft hier.

Aber jetzt ist erst mal Wochenende. Mal sehen, was es so bringt.

Seid lieb gegrüßt

Regine

Veröffentlicht in Allgemein, Freitagsfüller

Herbstferien

Jaaaaa!

Jetzt noch fix der Freitagsfüller und dann ab in den Urlaub.

https://allesaussergewoehnlich.files.wordpress.com/2017/07/93592-6a00d8341c709753ef011570fa4e24970b-pi.jpg?w=840

so funktionierts: Immer Freitags findet man bei Barbara im Blog Textimpulse zum mitnehmen und ausfüllen.

1. Mein altes Ich konnte ohne Rauch nicht auskommen  , mein neues Ich steht immer noch gern mit den Rauchern draußen .

2. ich mag es Verantwortung zu übernehmen.

3. Ja nun, ich sollte nicht drei Sachen gleichzeitig machen, aber manchmal geht es nicht anders .

4. Ich brauche Urlaub jetzt sofort .

5. Der große Unterschied liegt oft im Auge des Betrachters .

6. Werkeln verschiedenster Art macht mich glücklich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Geburtstag meiner Mutter, morgen habe ich geplant, mit dem Herzmann allein zu verreisen und Sonntag möchte ich machen, was mir Spaß macht, ohne vorher groß zu planen.

Vielen Dank an Barbara, ich verabschiede mich jetzt in den Urlaub.

Schöne Ferien für alle

Regine

Veröffentlicht in Allgemein, Freitagsfüller

Mit ein bisschen Disziplin …

… kann ich wenigsten Freitags bloggen!

Hier mein …

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi

Die Idee ist von Barbara . Dort seht ihr auch, wie es funktioniert.

1. Ich bin stolz, auf meine  tollen, schon sehr selbständigen Mädels.

2. Der Bundestag ist definitiv nicht der richtige Platz für Alt-, Neu-, Fast- und MöchtegernNazis .

3. Um den Hals trage ich Sommer wie Winter ein Tuch oder einen Schal.

4. Im Moment besteht die Welt aus zuviel Drama.

5. Gestern abend habe ich mich sehr über Eltern geärgert, die zu beschäftigt mit ihrem eigenen Leben sind, um Elternvertreter in der Schule zu werden.

6. Dahlien sind meine liebsten  Herbstblumen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den ersten Abend zu Hause in dieser Woche, morgen habe ich geplant,nach ein bisschen Arbeit unser Haus und den Garten etwas herbstlich zu gestalten und Sonntag möchte muss ich leider viel arbeiten !

Vielen Dank liebe Barbara immerhin schaffe ich es freitags, kurz zu bloggen und bei anderen mitzulesen.

Euch allen ein wundervolles Wochenende.

Regine