Veröffentlicht in Allgemein, Familienwahnsinn, Sonntagsfreude

Hier ist vielleicht was los …

Ein Wochenende im Jahr ist CousinenZeit.

Was das ist?

Alle Cousinen und CousinFrauen treffen sich zu einem amüsanten WOchenende an unterschiedlichsten Orten, allerdings immer in Norddeutschland.

In diesem Jahr war der Darß unser Ziel.

Allerdings begann alles etwas holperig mit einer gediegenen VOllsperrung der A20 und einer nicht ausgeschilderten Umleitung durch das mecklenburgische Hinterland.

Kurz nach diesem Foto ging gar nichts mehr.

Dafür hatten wir ein Super – Duper Luxushäuschen in Wieck a.d.Darß.

Ganz gemütlich und so schön eingerichtet, da haben wir uns gleich wohlgefühlt.

Wir hatten uns auch ganz schnell häuslich eingerichtet. *hüstel*

Essen gut – alles gut! Quiche mit Tomaten und Feta leckerschmecker!

Samstag ist immer Shoppingtag. Diesmal in Zingst.

Ich will es mal so ausdrücken, 6 sehr laute, shoppingwillige, lustige Weiber in einer eher überschaubaren Einkaufsstraße, ist zwar nicht für alle, aber für uns auf jeden Fall immer wieder eine große Freude!

Die Ladenbesitzter haben dort auch Humor durchaus eine lustige Ausdrucksweise.

Shoppen macht Spaß aber eben auch hungrig.

Ebenso zu Standartprogramm gehört auch ein feines Essen am Abend.

Wir waren in Ahrenshoop im Restaurant „Am Kiel“ sehr zu empfehlen!

Ein Espresso zum Schluss und schon ging es wieder in unsere Villa auf Zeit.

Die Bilder vom nächtlichen Nachhock zeig ich natürlich nicht. Soviel Anstand muss sein.

Und Sonntag ging es auch schon wieder zurück. Allerdings nicht ohne VOllsperrung der A20! *grmpf*

Jetzt bin ich dann doch geschafft und froh, endlich zu Hause zu sein.

Es war ein zauberhaftes Wochenende. Und nur falls ihr jetzt den Eindruck von Oberflächlichkeit habt, muss ich da rigoros widersprechen.

Wir haben es genossen – Ja!

Wir haben gut gegessen – Ja!

Wir haben unglaublich viel gelacht – Ja!

Aber dennoch kommen herzliche Gespräche nicht zu Kurz.

Familie ist eben unersetzlich. Und ich bin für meine auf jeden Fall sehr dankbar.

Danke Mädels, es war soo schön, ich freue mich schon aufs nächste Jahr.

 

Viel Text, privater als sonst, aber ich dachte, ich lasse euch an meiner Freude teilhaben.

Einen feinen Abend für euch.  Für mich heute ein Sonntag ohne Tatort – mundartliche Tatorte aus südlichen Regionen, kann ich einfach nicht so gut ertragen.

Nun denn, stricke ich eben und schaue mit dem großen Tochterkind ein Schmonzette.

Liebste Grüße und eine gute WOche Regine

 

Für mich ist die Sichtung meiner Bilder von den vergangenen zwei Tagen überigens eine Pure Sonntagsfreude, auch wenn Rita nun nicht mehr die kleinen SOnntagsfreuden von uns sammelt.

Veröffentlicht in 12 am 12., Allgemein, Sonntagsfreude

12 am 12. März

Heute ist der 12. März. Ein Sonntag, wie schön. Dann komme ich auch mal dazu mitzumachen. 12 Fotos immer am 12. eines Monats. Eine tolle Idee. Gesammelt werden alle Beiträge wie immer bei der lieben Caro.

Mit Frühling im Haar, macht ein freier Sonntag doppelt soviel Spaß

Frühstück für 3 – auch mal ganz schön, aber ohne die Quatschmacher – Minifrau einfach zu ruhig für mich.

Nach dem Frühstück bin ich endlich dazu gekommen, den 1. Teil des KALs zuendezustricken. Was für ein Spaß.

So sieht das Gestricksel jetzt aus. Das wird ganz schön, glaube ich.

Dabei habe ich die ganze Zeit auf die zauberhaften Tulpen auf dem Esstisch geguckt.

Dabei habe ich festgestellt, dass ich wirklich überhaupt keine Lust mehr habe auf dieses grieslich graue Wetter.

Weil ja heute mein Wochenende ist, also eher komprimiert, hatte ich auch einiges vor.

Zuerst war meine blitzineue JournalingBibel dran. Die war außen langweilig weiß.

Jetzt gefällt sie mir viel besser. Da wird morgen mein erstes Journalingtreffen noch mehr Spaß machen.

Endlich sind der Herzmann und ide Minifrau wieder da.

Auf der Hunderunde haben wir den Frühling gefunden.

Das bisschen Haushalt muss leider sein.

Ein neues Projekt *jippel*

Bluse Cheyenne ich freue mich so. Ich wollte schon immer mal  Hemdblusen besitzen, die mir wirklich passen.

Hier entsteht der Prototyp aus einem Leinengemisch.

Und weil es ja so viel Spaß macht, habe ich mir den 2. Teil des Herbstblüten KALs ausgedruckt.

Aber jetzt ist erst mal TatortZeit. Dazu gibt es heute dieses hier, denn es ist Fastenzeit.

7Wochen ohne Alkohol. Nicht besonders innovativ, aber immerhin.

Und dann, zur Nacht noch ein kleiner Absacker.

„Der Tee, aus dem Träume sind.“ Na dann.

Den Tee schlürfe ich dann, wenn ich die anderen 12er Fotos bei Frau Kännchen gucke.

Ich wünsche euch allen einen feinen Restsonntag und eine prima Frühlingswoche.

Regine

Veröffentlicht in 7 Sachen SOnntag, Allgemein, Familienwahnsinn, Nähliebe, Sonntagsfreude

SiebensachenSonntag

Immer wieder Sonntags 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Die Idee ist von Frau Liebe & gesammelt wird bei Grinsestern 🙂

Sonntag und 4. Advent und fast ganz frei!

Also fix in die Werkstatt und ein Shirt gezaubert.

Schnitt: Just another Tee

Stoff: St*ff und St*l

Aplikation selbst draufgedruckt Schablone und Farbe auch von St*ff und St*l

Zwischendurch Mittag vorbereiten lassen.

Zwischendurch auch noch an die Goldhochzeit der Eltern denken!

geschenkte Kunstwerke bewundern.

4! Kerzen angezündet. (Wie die Zeit rennt)

dann doch noch zur Arbeit gehen.

Christmas Carols & Candles * immer wieder schön.

und jetzt sitze ich auf dem Sofa ud schlafe fast im Sitzen ein davon gibt es kein Bild, es gibt auch kein Foto von der WeihnachtsgeschenkeEinwickelaktion, denn das Pubertier liest hier mit und ein bissi Überraschung muss schon sein.

Jetzt schiebe ich meinen Post noch zu Grinsestern rüber und dann ist aber wirklich Bettzeit!

Gute Nacht und einen schönen Wochenstart wünscht

Regine

Veröffentlicht in Allgemein, Nähliebe, Sonntagsfreude

Das Lotterleben hat ein Ende!

Heute geht die Schule los. Jedenfalls für die großen Damen des Hauses.

Die Minifrau und ich haben noch einiges zu tun, bevor dann auch sie endlich eingeschult wird.

Nachdem ich in der letzten Woche Ferienprogramm in unserer Gemeinde veranstaltet habe, und wirklich jeden Tag von morgens bis abends unterwegs war, habe ich gestern die Familie ins Kino geschickt, um dann an der Schultüte zu werkeln und die Klamotte für die Minifrau zu nähen. Das Hauptteil der Schultüte ist gefilzt, oben Stoff drann, Schultütenfee genadelt und fertig.

Klingt einfach, war aber doch kompliziert, denn filzen ist nicht meine Kernkompetenz. Aber jetzt ist sie fertig und wartet auf ihren Einsatz!

der Sternenjeans wird der Latzrock Lotte von Farbenmix  Er ist fast fertig, nur für Fotos war es dann doch schon zu dunkel.

dazu sollen noch ein Shirt und eine Leggins entstehen,  ich habe ja Urlaub, das schaffe ich noch.

Ich wünsche allen Schulstartern einen feinen Tag und euch allen einen prima Wochenstart.

Da es mal wieder eine große Freude war, in Ruhe einen ganzen Tag zu werkeln, verlinke ich diesen Beitrag auch in der Sontagsfreude von Rita.

Liebste Grüße Regine

Veröffentlicht in Allgemein, Nähliebe, Sonntagsfreude

Sonntagsfreude

Sonntags blicke ich gern zurück auf die vergangene WOche.

Nach einem tollen Wochenende auf Fehmarn sind wir in die erste Ferienwoche gestartet.

Die Mittelfrau feierte ihren  12. Geburtstag. Als Überraschung sind wir zu den Karl May Festspielen gefahren. Einfach toll, kann ich allen, die hier im Urlaub sind oder hier in der Nähe wohnen nur empfehlen.

Ein neues Strickprojeket kann beginnen, also Wolle hab ich schon! *hüstel*

Es soll ein Ravello Pullover werden. Darüber berichte ich gesondert.

Die Minifrau ist nun ein Schulkind. Also fast. Den Kindergarten haben wir auf jeden Fall jetzt hinter uns gelassen mit einen weinenden und einem lachenden Auge.

Und im Kino war ich  auch. Mit der Großen Dame des Hauses. Triologie abgeschlossen!

Die Bücher fand ich deutlich besser, aber es war ein netter Abend.

Gestern konnte ich mich denn auch endlich mal zum Nähen aufraffen.

In unserem Freundeskreis werden immer noch Babies geboren. Und das ist sehr schön, so kann ich nämlich auch mal wieder in Minigröße nähen und Babies gucken und überhaupt kleine Wunder bestaunen.

Und so wurde auch Viktoria Charlotte just geboren. Gestern ist dann auch das Geschenkekörbchen samt Inhalt entstanden.

Der Stoffkorb nach eigenem Schnittmuster kann –  glaub ich vielfach eingesetzt werden. Gefüllt ist er mit einem mit Flauschnicky gedoppeltem Babyquilt (0,90 x 1,10m), einem Pucksack mit weichem Baumwolljersey gefüttert nach dem Tutorial von Frau Hamburger Liebe, und einem Rascheltüchlein, gefüllt mit Bratschlauch. Das geht super und  ist wasch- und bügelbar.

Ich hab mich für eine Orange-Grün- Beige Farbkombi entschienden. Den Stoff hab ich vom hiesigen Stoffhändler meines Vertrauens. Es war so schön, endlich mal ein Projekt anzufangen und in einem durch zu arbeiten und dann das Resultat in den Händen zu halten.

Jetzt stehen alle Zeichen schon auf Urlaub.  Wir sind alle irgendwie urlaubsreif und freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

Jetzt noch packen, das Travel Journal vorbereiten, die Reise im Großen planen und dann kann es nächsten Samstag losgehen.

Gesammelt werden alle Sonntagsfreuden bei Rita, vielen Dank dafür.

Ich wünsche euch einen feinen Restsonntag !

Regine