Veröffentlicht in 6 Köpfe 12 Blöcke, 7 Sachen SOnntag, Allgemein, Nähliebe, Sonntags Top 7, stricken

UFOs und endlose To Do Listen

stressen mich inzwischen so sehr, aber ändern kann ich nichts.

Immer wieder fällt mir etwas ein, was ich schon immer machen wollte und dann beginne ich damit, obwohl noch einiges andere auf Fertigstellung wartet.

Heute morgen habe ich mal so eine Art Inventur gemacht. …. Erschreckend

3 Strickprojekte liegen auf Halde.

Die Mustersocken nach dem prima Buch von Kerstin   Das Buch kam in meinem Urlaub raus und ich habe es aus den Niederlanden bestellt, damit es denn auch gleich da ist, wenn ich nach Hause komme.  Ich finde diese Socken einfach zu schön, als dass ich länger darauf warten wollte. Einfarbige, gut abgelagerte Wolle war schnell zur Hand und los ging es.

Aber dieses Musterstricken ist ja nun nichts für müde Geister. Zählen, denken und Fäden sortieren.

Also muss ein zweites Strickzeug her, für so nebenher, zum wegstricken.

Stinos für den Herzmann, der inzwischen Wollsocken bei der Haus – und Gartenarbeit sehr zu schätzen weiß.

Und dann mein Oldie auf den Nadeln, ein blauer Boxy Pullover. Erst ging es schnell voran, aber inzwischen bin ich sowohl von dem Strickmuster als auch von der Wolle nicht mehr so überzeugt. Ich denke, dieses kastige ist nicht ganz meins und die Wolle – es ist Flora von Drops ist irgendwie farblich so gleichmäßig, maschinell gefärbt eben. Die Farbe lebt nicht.

Aber ich habe mir jetzt vorgenommen immer umschichtig an diesen Projekten zu arbeiten.

Heute habe ich bei beiden Socken die Hacke gestrickt und dann die vordere Schulter beim Pulli beendet.

Das tat schon mal gut!

Überhaupt war es ein Werkelwochenende. Hier ist alles etwas verlangsamt, denn Husten und Schnupfen haben unsere Familie fest im Griff.

Der Herzmann hat aus den schönen niederländischen Flaschen Gläser und Lampenrohlinge geschnitten

und ich habe endlich mit meinem neuen Spielzeug gespielt. Langsam verstehe ich wie der plotter funktioniert. Es bringt echt Spaß, vor allem wenn man die vielen Fonts for free entdeckt hat, gibt es kein Halten mehr. So habe ich die Zimmertüren von der Mittel – und der Minifrau verschönt und ein kleines Geschenk für einen Gin Liebhaber habe ich auch gleich noch gebastelt.

Ausserdem ist endlich mein August Block von 6Köpfe12 Blöcke fertig. Das Bild muss ich euch heute allerdings schuldig bleiben, irgendwie will mein Computer nicht mir der Cloud kommunizieren heute.

Das Bild reiche ich dann nach, vieleicht schaffe ich dann auch demnächst den Septemberblock.

Aber jetz ist das Wochenende erstmal vorbei und eine echt stressige Woche liegt vor mir.

Wir lesen uns ! Macht es hübsch!

image

 

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Nähliebe, Taschen Sew Along

Taschen Sew Along im Februar

Ordnungshelfer  – was für ein passendes Thema.

Ordnung kann ja nie schaden. Ich hatte eigentlich vor, eine Aufbewahrung für meine diversen Stricknadeln und Nadelseile und Nadelspiele zu basteln. Ich hatte allerdings sehr genaue Vorstellungen und keine Anleitung für diese Tasche. Und so viel Zeit, eine Anleitung auszutüfteln, habe ich im Moment nicht.

Und da sah ich bei Pinterest eine so coole Tasche für alles was ins Büro mit muss.

Tasche fürs Notebook mit viel Platz für Büroutensilien, Geschenkidee für Ihn / gift idea for him: notebook case made of leather made by Chiquita Jo via DaWanda.com:

Quelle: Pinterst

und so hab ich dieses Täschchen nachgebaut.

ich finde sie ok. Die Stoffwahl war eher eingeschränkt, aber ich wollte unbedingt Stoffvorräte abbauen und auf gar keinen Fall, neues kaufen.

Also ist es ein Wollwalk geworden. Alles was ich so brauche, habe ich ab jetzt griffbereit dabei. Und das ist irgendwie schon prima.

Allerdings passt das Tablett eher stramm hinein, was daran liegen könnte, dass ich die Hülle, nicht mitgemessen habe. *grmpf*

Nun ja, vielleicht gibt der Stoff ja noch etwas nach und ansonsten tröste ich mich damit, dass das Tablett wenigstens nicht aus der Tasche rutschen kann.

Das ist also mein Februar Taschen Sew Along Beitrag und da schiebe ich ihn auch hin.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Freitag und ein noch besseres Wochenende.

Regine

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Familienwahnsinn, Meerliebe, Nähliebe

Gegen das Februar Grau

Ich glaube grundsätzlich bin ich ein positiver Mensch. Mein Glas ist eher halb voll als halb leer.

So war das schon immer.

Und dennoch geht mir dieses Wettereinheitsgrau, das hier seit gefühlten Ewigkeiten herrscht tierisch auf die Nerven.

Nun gut, Kiel ist nun nicht gerade als sonnenreichste Stadt Deutschlands bekannt, aber ich finde ein bisschen Sonne hätten wir mal verdient.

ich kann mich kaum aufraffen, etwas neben dem normalen Arbeits – und Haushaltswahnsinn zu beginnen.

Es ist nicht so, dass ich keine Ideen hätte, ganz im Gegenteil, die Fülle von Ideen und Inspirationen lähmt mich.

Ich habe jetzt damit begonnen meine Pinterestboards kontinuierlich auf Nutzen und Machbarkeit zu kontrolieren und eben auch auszumisten. Dabei versuche ich einen realistischen Blick auf meine Fähigkeiten zu werfen *hüstel*

Ein Beispiel:

Instagram:

Quelle Pinterest.com

Sicherlich würde ich meinen Kalender so führen und gestalten wollen, aber mein Kalender ist voll mit Arbeitsterminen und Zeit für solch wunderbare Ausgestaltung habe ich auf gar keinen Fall.

Zu sehen was andere können ist als Inspiration theoretisch toll, aber ich setze mich damit unter Druck und das ist echt nicht gut.

Ich lese sehr gern bei 60°Nord im Blog. In dem verlinkten Beitrag finde ich mich so wieder.

Dieser Anspruch an sich selbst Im Job gut zu sein, passt selten mit den vorhandenen Kräften.

Auch bei Gesa geht es immer wieder um die ZEit, die wir haben und wie wir diese nutzen.

SIe versucht einen Fernseh Freien Februar einzulegen.

Das gefällt mir von der Idee gut, aber ich liiiiiebe es, Filme anzusehen.  Darauf möchte ich nicht verzichten.

Alledings versuche ich, das bloße Konsumieren von Fernsehen zu lassen. Schon angefangene Filme will ich nicht sehen. Und ich mache den Fernseher auch nicht nur so an, um zu gucken, was so kommt.

Statt dessen notiere ich ganz genau, was ich demnächst machen will, damit ich mich nicht zwischen all den Ideen verirre.

Ich habe die App Trello für mich entdeckt. Sie läuft inzwischen neben Evernote auf allen meinen technischen Geräten. Dazu gibt es vielleicht mal einen extra Post.

Aber was will ich nun im Februar so machen?

Auch hier die Lieblingsinspiration

CordKeeper - Idee ohne SM: Tasche fürs Notebook mit viel Platz für Büroutensilien, Geschenkidee für Ihn / gift idea for him: notebook case made of leather made by Chiquita Jo via DaWanda.com:

Endlich Ordnung zwischen den ganzen Kabeln, das wäre ein Traum. Und eine All in One Verpackung für die Arbeit? – GrOßArTiG!

Außerdem bin ich auch noch bei der Taschen Sew Along Aktion von Greenfietsen dabei.

Da möchte ich mir eine Aufbewahrung für Stricknadeln, Seile, Nadelspiele u.s.w. nähen.

Der Februar ist kurz, ich bin auch noch dienstlich auf Reisen und habe nur ein freies Wochenende, an dem ich etwas schaffen könnte.

Also mehr als genug zu tun für wenig Zeit.

Ich werde berichten, wie es denn so gelingt.

Liebste Grüße aus dem februargrauen Norden, lasst euch nicht runterziehen, der Frühling kommt bestimmt!

Regine

 

 

Veröffentlicht in 6 Köpfe 12 Blöcke, Allgemein, Nähliebe

6 Köpfe 12 Blöcke im Februar

Das war heute dann doch eher ein schwieriges Unterfangen.

Stoffe hatte ich schnell ausgesucht,

ich nutze dazu verschiedene Teiler der Quiltpakete von hier

Der Zuschnitt ging dank Nadras toller Anleitung ganz prima. Allerding ist es etwas hinderlich, dass ich nur ein Dreieck mit 61/2 “ Kantenlänge habe.

Darum musste ich einige Teile zweimal zuschneiden *grummel*

Messen will eben gelernt sein.

Ich hab es dennoch geschafft und ich finde, das Ergebnis ganz o.k.

So sieht die beste Ecke aus. (für Ines)

So jetzt gucke ich noch mal bei Nadra vorbei und schaue, wie die anderen Blöcke aussehen.

Euch allen ein prima Wochenende

Regine

Veröffentlicht in Allgemein, Nähliebe

6 Köpfe 12 Blöcke

neben dem Taschen – Sew – Along mein zweitliebstes Nähprojekt in diesem Jahr.

Katharina von Greenfietsen ist einer der 6 Köpfe, die sich monatlich einen neuen Patchworkblock aussuchen dafür eine Anleitung schreiben und veröffentlichen.

Ich bin ja mal nicht so der Patchworker, aber bei so einem Projekt kann ich ja nur dazulernen, und lernen ist ja bekanntlich nie verkehrt.

Also los gehts. In den Stoffvorräten war nicht das richtige zu finden, also habe ich diverse ein, zwei Stoffpakete hier bestellt.

Das ist die vorläufige Auswahl, aber Änderungen sind durchaus möglich.

Wir wohnen am Meer und der Quilt soll für unser Mobiles Heim sein, da dachte ich eigentlich eher an blau/weiß/rot – maritim eben. Der blaue Stoff lies sich nicht so richtig integrieren. JEtzt ist es erst mal rotlastig.

Dank der prima Anleitung von Dorthe bin ich mit de Ergebnis ganz zufrieden. Nicht alle Ecken treffen perfekt aufeinander, aber man muss sich ja auch noch steigern können innerhalb eines Jahres.

Es ist Samstag und wir haben Blitzeisalarm, so dass wir leider alle im Haus bleiben müssen, ich glaube ich nähe noch ein wenig weiter.

Die Mittelfrau wünscht sich einen Tellerrock mit Shirt gerne total unbunt. Mals sehen, ob das was wird.

Einen schönen Samstag euch allen. Vorsichtig sein, es ist glatt draußen!

Regine

Veröffentlicht in 7 Sachen SOnntag, Allgemein, Familienwahnsinn, Nähliebe, Sonntagsfreude

SiebensachenSonntag

Immer wieder Sonntags 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Die Idee ist von Frau Liebe & gesammelt wird bei Grinsestern 🙂

Sonntag und 4. Advent und fast ganz frei!

Also fix in die Werkstatt und ein Shirt gezaubert.

Schnitt: Just another Tee

Stoff: St*ff und St*l

Aplikation selbst draufgedruckt Schablone und Farbe auch von St*ff und St*l

Zwischendurch Mittag vorbereiten lassen.

Zwischendurch auch noch an die Goldhochzeit der Eltern denken!

geschenkte Kunstwerke bewundern.

4! Kerzen angezündet. (Wie die Zeit rennt)

dann doch noch zur Arbeit gehen.

Christmas Carols & Candles * immer wieder schön.

und jetzt sitze ich auf dem Sofa ud schlafe fast im Sitzen ein davon gibt es kein Bild, es gibt auch kein Foto von der WeihnachtsgeschenkeEinwickelaktion, denn das Pubertier liest hier mit und ein bissi Überraschung muss schon sein.

Jetzt schiebe ich meinen Post noch zu Grinsestern rüber und dann ist aber wirklich Bettzeit!

Gute Nacht und einen schönen Wochenstart wünscht

Regine

Veröffentlicht in Allgemein, Handarbeitsbingo, Nähliebe, stricken

HandarbeitsHerbstBingo

Barbara vom Blog 60°Nord hat im Schwedischen www. eine superduper Idee aufgegabelt und für uns umgesetzt. Handarbeitsbingo

Die Sache ist schnell erklärt, handarbeiten, ankreuzen, 5 Kreuze in einer Reihe, Los in den Lostopf und im November vielleicht etwas Nettes gewinnen.

Ich finde die Idee prima, wenngleich ich jetzt schon weiß, dass ich zum Beispiel keine Handschuhe stricken werde. Es ist ja noch genug übrig, was ich werkeln kann.

Wenn ihr auch Lust haben solltet, guckt einfach bei Barbara vorbei und nehmt euch den Bingozettel mit.

Eeinen sonnigen Spätsommertag für euch.

Regine